*Tanz*    *Tanzschrift*    *Tanz als Sprache*

Kraft der Spirale

"Alles, was die Kraft der Welt bewirkt, vollzieht sich in Kreisen." 

www.urwurz.de

 

Wenn wir einen magischen Kreis bilden, schaffen wir eine Energieform, eine Grenzlinie, welche die Bewegungen subtiler Kräfte umfasst. Der Wirbel der Kraft aus den Himmelsrichtungen lädt die natürlichen Kräfte in den Kreis ein. 

 

Die Mitte des magischen Kreises ist der Ort der Verwandlung. Ihr magisches Symbol ist der Hexenkessel. :-)

 

Bei einem drehenden Rad ist im Mittelpunkt die Ruhe, während bei einer Spirale der innerste Punkt ein schneller Wirbel ist.

 





*Zaubergesang

 

Frequenzen 

 

In Spiralform findet eine längere Linie

 

auf kürzerer Strecke mehr Raum.

 

RaumZeitReisen

*

Regenbogenschlange

 

klingen und klangen,

Schlingel und Schlangen.

 

Singen, erklingen

und Schwingen

 

binden und winden,

drehen und wenden.

 

wirbeln und zwirbeln

 

dringen und drängen

 

im

Gange ...

 

... SEIN...

 

 

Zaubergesang.

Sich winden tut auch der Wind ...

Gedanken zu Kreisen und Spiralen

 

Im Kreis fliessen die Bewegungen in der Unendlichkeit der Zeit.

 

Kreis kann als Symbol für Zeit und für Raum stehen.

Es ist beides zugleich.

Der Kreis ist auch ein Symbol für das Irrationale. Dir Kreiszahl

Pi gilt mathematisch als irrational. 

 

Kreise entstehen durch den Menschen,

wenn er sich um sich selber dreht,

wenn er um etwas herum läuft und durch

die Bewegungsmöglichkeiten seiner Gelenke.

 

Er ist ein kulturelles Schutzsymbol, sowie Zeichen

für Einheit, Ewigkeit und Ganzheit.

 

Ein Kreis verbindet, ist unendliche Linie und heiliger Bezirk.

Er beruhigt.

 

Der Kreis ist eine regelmäßig runde Form, die wir so

 in der Natur bei der Augeniris und der Pupille sehen können,

und Himmelskörper von der Erde ausgesehen.

Auch bei Bäumen, Pflanzen u.v.m. 

Auch bei Ringen, die sich auf dem Wasser ausbreiten.

Bei zwei Ringen, überlagern sie sich und werden zusammen zum Ei.

 

Ein Kreis kann die Fläche eines eiförmigen Körpers und einer Kugel darstellen.

 

Die Hülle einer Kugel wiederum lässt sich in spiralförmig aufdrehen, wie wir beim Schälen von Obst beobachten können:

 

Ziehen wir an den Spitzen so einer Spirale, so finden wir zwei Spiralen in einer denn, die Spitzen ragen entgegengesetzt in den Raum hinein.

 

Ein schönes Bild für Polarität.

 

 

Die Linienbewegung beim Schreiben einer 8

ist ein anschauliches Bild dafür.

In diesem Symbol sind zwei Kreise mit

gegensätzlicher Drehrichtung

miteinander vereint.

 

Das Schriftsymbol der 2 enthält eine Schlinge.

Auch die 8 kenne ich in der Schreibschrift

mit einer Schlinge oben rechts.

 

Von den anderen Zahlen kann höchstens noch die 7 eventuell mit einer Schlinge beim Mittelstrich geschrieben werden.

 

Diese drei Zahlen haben also das

gemeinsame Merkmal einer Schlinge:
 2, 7 und 8

 

Eine Schlinge ist das Symbol für eine vollendende und richtungswechselnde Schlangenbewegung.

 

Das kann leicht

beim bekannten Zeichnen der 2 und der 8 nachvollzogen werden.

Bei der 7 findet der Richtungswechsel vor der Schlinge statt.

 

Die 8 kann auch von der Mitter heraus geschrieben werden.

Hat das jemand in der Grundschule schon so gelernt?

 

Ob manch andere Zahlen und Buchstaben unseres kulturellen Zeichensystems anders geschrieben werden können, und damit Aufschluss über ihren Symbolgehalt geben, ist eine interessante Frage. Dafür wäre eine intensive Recherche in der Sprachgeschichte vonnöten.

 

Wer sich an die Schreibschrift Grundschule erinnert,

 

entdeckt zumindest schon mal die Wellenbewegungen

in den Symbolen von Wort und Zahl und entwickelt damit

auch ein Gespür für Gestaltungsmöglichkeiten

der Bewegungsrichtung und -intensität von Energie.

*

> Übung für Seminare:

Schreibschrift schreiben in Wort und Zahl

Kreatives Schreiben und Malen

> Gespür für Wellen entwickeln

Be-schreiben, Be-malen

 

*

 

 

 

 

 

 

 

Die Spirale gilt als Symbol der weiblichen Kunst.

 

Ein Symbol für Bewusstseinserweiterung, Erneuerung des Lebens

,

ja sogar im Begriff der SPIRitualität ist ein Hinweis

auf diese Kraft zu finden.

 

SPIRAL RITUAL SAKRAL BANAL KANAL ORAL OPAL

Spiritus, Sprit, Spirit

Geisteskraft

 

C.G. Jung nach ist die Spirale ein Symbol für über sich selbst, über seine Begrenzungen hinausgehen.

Also ein transzendentales Symbol.

 

Auch für das Gehirn mit seinen Windungen wird dieses Symbol benutzt.

 

Schauen wir uns in der Natur um.

Schlange, Wirbelstürme, Schnecken- und Muschelhäuser,

die Ohren, die Wirbelsäule, die DNA, Aminosäuren u.v.m.

 

Symbolisch gesehen können Spiralen

sich nach aussen und nach innen,

nach rechts und nach links,

hinauf und hinunter um ihre Achse drehen

 

In Kunstsammlunen sind auch Doppelspiralen

vom Megalithikum bis zu zeitgenössischen Künstlern

zu sehen.

In der Kultur auch in Wendeltreppen, wobei Wendel

sehr ähnlich mit Wandel klingt. Wum und Wendelin. hihi.

 

Das altgriechische Wort Helix für Windung und Spirale,

erinnert an Helium und Helios, den Sonnengott.

 

Die Doppelhelix ist ein Gebilde, in dem das Motiv der Windung doppelt auftaucht.

Sie können parallel und entgegengesetzt sein, multidimensional

gesehen wahrscheinlich in allen Facetten.

In der DNA sind die beiden Stränge mit Sprossen als Brücken verbunden.

Angeblich umgreifen sich die Stränge nicht, laufen parallel.

Also zwei parall sich in einer Spirale verbunden windende Stränge.

 

Wie eine Wendeltreppe.

Die Himmelsleiter.

 

... sagt, dass nur in der Dreidimensionalität die Linie die kürzeste

Verbindung zwischen zwei Polen ist. In der ausgebreiterteren Welt ist aber tatsächlich die Kurve der kürzeste, bzw. schnellste Weg.

 

Auch im Symbol des YinYang ist die angedeutete Spirale in einem Kreis zu finden.

 

Der Kreis bzw. die Kugel ist die Form, die Spirale die Kraft.

Form zeigt Raum und Zeit zu gleich.

 

Also ist beides auch formbar.

 

Peter Plichta schreibt, eine Qualität der vierten Dimension sei

das Gespiegelte und ...

 

 

Sich Winden tut auch der Wind.

 

Bewegliches bewegt.

 

 

 

Orientalischer Tanz

Hüftbewegungen 8er und Lemniskaten

beschreiben kleine und große Kreise und sind selbst miteinander verbundene Kreise.

 

Pendelbewegungen

Wellenbewegungen

Schaukeln

Windebewegungen

 

Kamelbewegung > senkrechte Wellenbewegung vorwärts Delphin > eintauchen und auftauchen als Wellenbewegung vor- und rückwärts

 

*Das Kamel* sagt

 

"Anstatt Dich zu verhökern, nimm von Deinen Höckern."

und schenkt Dir Durchhaltevermögen und Gemütlichkeit.

 

Es lässt Dich

schaukeln.

 

Schlangenbewegungen

Spiralbewegungen

mit dem Körper

 

*Reigentänze*

lineare Kreisbewegungen mit der Ganzengrupee,

Gefühl für Richtungen

 

*Hawaianischer Hula*

 

 

 

 

Der+Kreis+des+Lebens.doc
Microsoft Word Dokument 72.0 KB